Zu den Inhalten springen
20.06.2013
, Kempten/Oberallgäu
„Rennrad-Klettern“ gegen Multiple Sklerose
Radsport: Dr. Schleyer vom MVZ Immenstadt auf Tour-de-France-Spuren für einen guten Zweck

Am Ende winkten nicht das grüne oder gar das gelbe Trikot, sondern verschwitzte Kleidung und schwere Beine. Dr. Andrej Schleyer aus Durach (40) bewältigte im Rahmen einer internationalen Radsportveranstaltung den Tour-de-France-Anstieg auf den Mont Ven-toux (1.912 Meter) in der französischen Provence gleich drei Mal. „Es war sportlich eine Herausforderung“, sagt Hobby-Radsportler Schleyer, Neurologe im MVZ Immenstadt.

„Klimmen tegen MS“, auf Deutsch „Klettern gegen MS“ (Multiple Sklerose), heißt die Herausforderung, die heuer zum dritten Mal vom niederländischen MS-Verband durchgeführt wurde. Rund 400 Radfahrer aus den Niederlanden, aber auch aus Spanien, Tschechien und Deutschland nahmen an dem Rennen teil. Andrej Schleyer war das erste Mal dabei. Er und seine Kollegen sind mit ihrer Praxis für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie als regionales MS-Zentrum spezialisiert. Schleyer reizten die „radlerisch reizvolle“ Aufgabe, die schöne Landschaft und natürlich der gute Zweck. Jeder Starter entrichtete eine Gebühr von 500 Euro, die zum größten Teil in die niederländische MS-Stiftung fließen. Die Stiftung unterstützt u.a. MS-Kranke bei der Erhaltung ihrer körperlichen, aber auch geistigen Leistungsfähigkeit. Sport, sagt Schleyer, spiele da eine große Rolle. Insgesamt kamen bei der Veranstaltung rund 475.000 Euro zusammen.

Mit dem Wetter habe man an diesem Tag großes Glück gehabt, berichtet Schleyer: „Praktisch wolkenlos, der Mistral ganz friedlich.“ Aber kalt war’s: Bei der ersten etwa zweistündigen Auffahrt sei die Straße in Gipfelhöhe noch vereist gewesen. Nach der Abfahrt hat sich der sportliche Neurologe dann im Tal an der Verpflegungsstation gestärkt, bevor er die zweite und schließlich die dritte Runde antrat. „Sehr anstrengend“ sei das gewesen, habe aber auch Spaß gemacht. Mit der außergewöhnlichen sportlichen Leistung hofft Schleyer nun, auch in den renommierten „Club des Cinglés du Mont-Ventoux“ (auf Deutsch etwa „Verein der Verrückten des Mont Ventoux“) aufgenommen zu werden.

Ihr Pressekontakt:
Christine Rumbucher & Christian Wucherer
PR und Marketing
Klinikverbund Kempten-Oberallgäu
Robert-Weixler-Straße 50
87439 Kempten (Allgäu)
Telefon 0831 530-3222 oder 08323 910-340
Fax 0831 530 3450
Mobil 0151 14841974 oder 0176 21018501
E-Mail  christine.rumbucher@klinikum-kempten.de
christian.wucherer@kliniken-oa.de